point-pgFLUGGEBIETE RUND UM DIE TIROLER LANDESHAUPTSTADT INNSBRUCK

Tirol hat eine Vielzahl an Fluggebieten vorzuweisen, welche nicht nur für weite Streckenflüge geeignet sind, sondern auch mit imposanten Panoramaausblicken beeindrucken.

Ein paar unserer heimatlichen Fluggebiete werden hier vorgestellt.
Da wir daran interessiert sind, dass diese auch weiters uneingeschränkt genutzt werden können, bitten wir alle Benützer möglichst schonend mit der Natur umzugehen und alle Vereinbarungen, die mit diversen Institutionen getroffen wurden, einzuhalten. Der wichtigste Punkt dürfte in diesem Zusammenhang die CTR-Innsbruck bzw. die sensiblen Flugüberwachungszonen rund um die Nordkette sein.

Wir wünschen allen Flugbegeisterten erlebnisreiche, unfallfreie und schöne Flüge!

point-pgFLUGKONTROLLZONEN RUND UM INNSBRUCK

Ein Großteil unserer Fluggebiete liegt nahe bzw. in der CTR-Innsbruck!

Vor den ersten Flügen im Inntal ist es die absolute Pflicht eines jeden Piloten sich im Vorhinein über die flugrechtlichen Gegebenheiten zu informieren. Da es schon einige Male vorgekommen ist, dass Piloten, wir hoffen unwissentlich, in den Innsbrucker Luftraum eingeflogen sind, wollen wir hier noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen!

Unter der Rubrik Flugkontrollzonen wird sehr ausführlich auf diese wichtige Thematik eingegangen!

Flugkontrollzonen
 

Des weiteren stehen ansonsten jedem folgende Websites zur Verfügung:

point-pgGEBIETE

INNTAL

Das Inntal mit seinem imposanten Gebirgszug, der Nordkette, ist bekannt für die Möglichkeiten zur Durchführung von schnellen und weiten Streckenflügen.
Da die steilen und hohen Gebirgsflanken größtenteils südlich ausgerichtet sind, ist einem Streckenpiloten zur besten Zeit der thermische und starke Aufwind fast sicher. Das Inntal wird unter Streckencracks auch als "die Rennstrecke" bezeichnet, da man in einer relativ kurzen Zeit sehr viele Kilometer runterspulen kann.

 

Seegrube Hinterhorneralm Patscherkofel

Nordkette / Seegrube

Hinterhorner-Alm

Patscherkofel

STUBAITAL

Das Stubaital ist gleich ums Eck und über die A13 oder die Brenner-Bundesstraße sehr schnell von Innsbruck aus erreichbar. Der große Vorteil dieses Flugareals besteht darin, dass es windmäßig sehr abgeschottet ist und noch mit fliegbaren Verhältnissen aufwartet, während man im Inntal nicht einmal mehr ansatzweise ans Fliegen denken kann, da dort der Föhn als erstes durchbricht.

Für Streckenflieger ist vorallem das Kreuzjoch (Schlick2000) die erste Wahl, da die angestrahlten Hänge südöstlich ausgerichtet sind und somit einen frühen Startzeitpunkt begünstigen.

 

Kreuzjoch

Kreuzjoch / Schlick2000

ACHENTAL

Das Achental mit seinem Achensee ist ebenfalls ein sehr eindrucksvolles und naturschönes Fluggebiet. Leider hat man dort mit einem recht anständigen Talwindsystem zu kämpfen. Der Achensee ermöglicht aber jedem Piloten und jeder Pilotin diverse Abstiegshilfen oder sonstige Manöver relativ sicher über Wasser zu trainieren.
Gerade deshalb ist dieses Gebiet auch sehr beliebt bei Akro- und Testpiloten.

Die Fluggegend rund um den Rofan ist auch der strategische Punkt für die Inntal-Überquerung rüber ins Zillertal.

Rofan

Rofan / Achensee


point-pgFREIZEIT- UND FAMILIENPROGRAMM

Jedes der hier angeführten Fluggebiete hat seine Möglichkeiten. Egal ob du Streckencrack, Akropilot oder Hausbergflieger bist, es gibt eine sehr große Auswahl und sämtliche Regionen sind verkehrstechnisch mit verschiedensten Mitteln erreichbar (ÖBB, Bus, Stubaitalbahn, Autobahn...), was einem die Heimfahrt sehr erleichtert!

Zusätzlich sei auf die vielfältigen Freizeitgestaltungsmöglichkeiten hingewiesen, welche die unfliegbaren Tage erträglich gestalten lassen. Neben der Vielzahl an sportlichen Betätigungsfeldern, wie:

  • Skeleton & Bobfahren
  • Bergwandern & Klettern
  • Wald- bzw. Hindernislauf
  • Skifahren & Snowboarden
  • Schwimmen, Kiten & Raften
  • Mountainbiken & Rennradfahren

..., hat man auch anderweitig einiges, was man sich vornehmen könnte.
Es würden sich zudem Stadtbesichtigungen, Museumsbesuche oder kulinarische Ausflüge anbieten.


point-pgTIROLER AERONAUTIK ALLGEMEIN

Neben dem Paragleiten gibt es von aeronautischer Seite (unmotorisiert) her weiters das Segel- und Drachenfliegen.
Es gibt hier lang eingesessene Fliegervereine, welche, so wie auch der unsere, sehr aktiv sind!
PPL-Besitzer oder solche, die es noch werden wollen, werden beim Innsbrucker Flughafen alles Notwendige vorfinden.