Serles/Fulpmes [1570, schwer, 3.5 - 4.5 h, N - S]

Ausnahmslos Hike&Fly Tourenbeschreibungen.

Moderatoren: Herby, Christian P., DavidWinkler

Antworten
Benutzeravatar
Christian P.
Admin
Beiträge: 1002
Registriert: Fr Mai 12, 2006 23:57
Telefon: +436646050448523
Vor- und Nachname: Christian Pfurtscheller
Kontaktdaten:

Serles/Fulpmes [1570, schwer, 3.5 - 4.5 h, N - S]

Beitrag von Christian P. » Mi Nov 05, 2008 21:51

Ausgangspunkt: Fulpmes 937m

Anfahrt: Innsbruck - Schönberg - Fulpmes

Höhe Startplatz: Serlesjöchl 2384 m oder ca.250 m unterhalb der Serles Süd ca. 2500 m
Serlesjöchl_1.jpg
Serles_Süd_1.jpg
Höhe Landeplatz: Fulpmes, offizieller Landeplatz 937 m

Höhendifferenz: ca. 1450 - 1600 m, je nach Startplatz

Gehzeit: 3.5 - 4.5 h

Startrichtung: Nordwest am Serlesjöchl, Süd 250 m unterhalb der Serles

Schwierigkeitsgrad: Schwer

Wegbeschreibung: Am besten man Parkt das Auto beim Informationsschild vor Fulpmes, ca. 300 m vor dem Ortseingang. Vom Parkplatz über die Straße zum Hochseilgarten hinauf, von dort geht der Ebnersteig weg der Taleinwärts verläuft, nach kurzer Gehzeit kommt man an oberhalb von Medraz an, hier teilt sich der Weg, einfach der Beschilderung nach "Gasthof Wildeben" folgen. Ein wenig später überquert man noch einen manchmal ausgetrockneten Bach, bevor es zickzack rauf zum Gasthof geht. Am Gasthof Wildeben sollte man nochmals seine Wasserreserven vollfüllen, denn danach gibts dafür keine Möglichkeit mehr. Der Weg bis zum Serlesjöchl ist beinah selbsterklärend. Wer am Serlesjöchl bereits genug hat findet hier sicher einen geeigneten Platz zum zum starten. Wer jedoch noch ein bißchen höher hinauf will bzw. wenn der Wind von Süden ansteht, der kann den Schrofen entlang Richtung Südosten gehen bis man einen halbwegs geeigneten Startplatz findet. Der Startplatz soll natürlich so hoch gewählt sein das man direkt nach dem Start die Kurve Richtung Fulpmes kratzen kann. Wer zu nieder startet kommt übers Serlesjöchl nicht hinüber.
Serleswegstrecke_1.jpg
Serleswegstrecke_2.jpg
Serleswegstrecke_3.jpg
Einkehrmöglichkeit: Gasthof Wildeben 1384m

Vorsicht: Die Steine auf der Serles sind sehr Gleitschirmfeindlich, spitz und scharf, wenn möglich einen Startplatz wählen der ein wenig mit Gras bewachsen ist.

Besonderheiten: Die Aussicht am Serlesjöchl und noch vielmehr auf der Südseite ist Grandios. Vor ca. 17 Jahren war ich zum ersten und zum letztenmal mit einem Gleitschirm auf der Serles, damals konnte man von thermischen fliegen noch nicht so sprechen. Aber heute mit diesem Material, kann man wenn man in den frühen Vormittagsstunden auf der Südseite startet bestimmt schon ein wenig kurbeln.

Startplatzalternative: Wer weder das Serlesjöchl noch die Südseite der Serles für einen Start bevorzugt, kann vom Serlesjöchl aus rechts noch ca. 10 - 15 min hinauf auf die Rote Wand gehen. Hier sind Richtung Stubai sehr steil abfallende Wiesen die zum starten einladen. Doch Vorsicht: Wer hier beim starten stürzt kommt bestimmt erst wieder einige Hundert Meter weiter unten zum Stillstand.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Christian

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast